skip to content

Dr. Hans Mayr

Facharzt für Physikalische Medizin, allgemeine Rehabilitation und Rheumatologie
A 1140 Wien | Felbigergasse 110, 1-2 | Tel.: 01/911 18 45 | Mobil: 0699/123 09 652 | E-Mail

K

Es gibt nur eine einzige richtige Diagnose!

Viele Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. Fibromyalgie, BGHS, Blockierungen) sind durch apparative Untersuchungen nicht zu diagnostizieren. Bei anderen Erkrankungen sind die apparativen Befunde (Labor, Röntgen, MRT, Knochendichtemessung) nur ein Baustein der Diagnose. Und aus einem Stein kann man kein Haus bauen....

 

Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, speziell in der Physikalischen Medizin und der Rheumatologie, ist die klinische Diagnostik der Goldstandard. Sie beruht auf zwei Säulen. Die Anamnese (Krankengeschichte) ist die eine. Durch einen hellhörigen Untersucher („nur was man kennt kann man erkennen“), der über die nötige Erfahrung, Kenntnisse aber auch ausreichend Zeit und Geduld verfügt, stellt sie - je nach Erkrankung - 50 -100% der Enddiagnose.

 

Die körperliche Untersuchung (Inspektion, Palpation, Funktions­prüfungen) ist die zweite Säule. Sie benötigt ebenfalls umfangreiche Kenntnisse und zusätzlich Fertigkeiten in der manuellen Untersuchung. Ein Symptom kann durch sehr verschiedene Erkrankungen bedingt sein.

 

Ob aus Anamnese, körperlichem Untersuchungsbefund die richtige Diagnose gestellt wird liegt an den Kenntnissen und Fähigkeiten des Arztes. Meine Ausbildungen decken ein breites Spektrum von der Blockierung bis zur Entzündung, vom Bandscheibenvorfall bis zur psychosomatischen Störung ab. Die Tätigkeit als Wahlarzt gibt mir die Zeit, alle Möglichkeiten in Erwägung zu ziehen und abzuklären.

 

Manchmal liegen aber mehrere Erkrankungen vor, dann sind mehre Diagnosen zu stellen und in ein Gesamtbild einzuordnen.

 

Vorsicht! Apparative Befunde können sogar in die falsche Richtung weisen! Ein klassisches Beispiel dafür ist der „Rheumafaktor“. Er kann trotz Vorliegen der Erkrankung fehlen, aber auch bei Gesunden oder nichtrheumatischen Erkrankungen positiv sein. Dass Bandscheibenvorfälle auch bei Gesunden zu finden sind ist ebenso bekannt! Weitere Beispiele finden Sie im Punkt Erkrankungen!