skip to content

Dr. Hans Mayr

Facharzt für Physikalische Medizin, allgemeine Rehabilitation und Rheumatologie
A 1140 Wien | Felbigergasse 110, 1-2 | Tel.: 01/911 18 45 | Mobil: 0699/123 09 652 | E-Mail

K

Kalzium und Vitamin D

 

Kalzium und Vitamin D sind für gesunde Knochen notwendig. Daher werde bei vielen Osteoporose­medikamenten in der Apotheke Lutschtabletten mit Vitamin D und Kalzium automatisch abgegeben!

 

Das ist aber nicht immer sinnvoll. Denn Kalzium wird bei einer ausgewogenen Kost in ausreichender Menge zugeführt. Derzeit werden für den Erwachsenen etwa 1000 mg Kalzium pro Tag empfohlen. Nach neuesten Erkenntnissen kann, entgegen der früheren Ansicht, ein Übermaß an Kalzium, schädliche Auswirkungen haben. Eine automatische zusätzliche Kalziumzufuhr empfehle ich daher nicht.

 

Mit Hilfe der Tabelle können Sie den Gehalt Ihrer Zufuhr von Kalzium mit Lebensmitteln und Mineralwässern bestimmen.

Anders ist die Situation beim Vitamin D. Vitamin D wird beim gesunden jungen Menschen in der Haut unter dem Einfluss von Sonnenlicht gebildet. Nur ein Bruchteil des benötigten Vitamin D wird mit der Nahrung aufgenommen

 

Die Fähigkeit der Haut Vitamin D unter dem Einfluss von Sonnenlicht zu bilden lässt mit dem Alter stark nach. Ein 80 jähriger produziert nur 20 % des Vitamin D eines 20 jährigen. Die Zufuhr von Vitamin D mit der Nahrung sind enge Grenzen gesetzt. Einerseits ist Vitamin D fettlöslich. Daher müssten sehr fette Nahrungsmittel wie Butter oder Eier in großen Mengen gegessen werden. 70 Eier pro Woche oder 7 kg Butter.... oder Lebertran!

 

Die Fähigkeit der Darmes Vitamin D aufzunehmen, lässt ebenfalls mit dem Alter nach, sodass wahrscheinlich in der Praxis noch höhere Mengen aufgenommen werden müssten.

 

Viele Menschen haben daher einen Vitamin D Mangel, auch solche, die 2 x täglich ihre Vitamin D Tabletten lutschen! Daher ist die Bestimmung des Vitamin D Spiegels (neben anderen Knochenparametern in Blut und Harn) bei Osteoporosepatienten unbedingt erforderlich. Ein Mangel kann durch die Gabe von Vitamin D Tropfen, in der Regel einmal wöchentlich angenehm, einfach und preiswert behoben werden. Regelmäßige Kontrollen beim Arzt mit Laborbefunden sind erforderlich.